Wohnbereiche

Weg zu einem unserer Wohnhäuser



Wohn- und Lebensräume für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen


Die Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung war in den letzten 30 Jahren starken Veränderungen unterworfen. Von der fürsorgegeprägten Betreuung in großen Komplexeinrichtungen ging es hin zum Paradigma der „Normalität“, zu Selbstbestimmung und Teilhabe, Integration und Inklusion in dezentralen Einrichtungen.

Die Heimstatt Röderhof liegt in der Gemeinde Diekholzen, Ortschaft Egenstedt, Ortsteil Röderhof. Das Gelände ist ca. 55.000 qm groß. Die Heimstatt Röderhof wurde 1969 gebaut und nahm 1971 als Heim für geistig behinderte Kinder den Betrieb auf. Konzipiert wie ein Kinderdorf, liegt die Einrichtung naturnah abseits größerer Straßen und Ortschaften. Entsprechend heutiger Anforderungen der Eingliederungshilfe finden Angebote und Aktionen regelmäßig außerhalb der Einrichtung statt.

Hierfür stehen den Wohngruppen mehrere Fahrzeuge zur Verfügung. Darüber hinaus verwirklichen wir gesellschaftliche Teilhabe zunehmend auch durch integrative Angebote innerhalb und außerhalb der Heimstatt Röderhof im Rahmen von Freizeit- und öffentlichen Veranstaltungen auf dem Gelände der Heimstatt Röderhof. Mit der Errichtung einer Außenstelle in Bad Salzdetfurth geht die Heimstatt Röderhof einen ersten Schritt auf dem Weg der Dezentralisierung.