Neue Räume schaffen

„Neue Räume schaffen“ bedeutet für die Heimstatt Röderhof in den kommenden Jahren einen sehr großen finanziellen Kraftakt. Trotz einer soliden wirtschaftlichen Basis und einigen Rücklagen, sind wir auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Hierzu zählen

  • der Förderkreis der Heimstatt Röderhof,
  • verschiedene Stiftungen und
  • öffentliche Fördermittel.

Insbesondere sind wir aber auch auf Ihre Spende angewiesen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Rückfragen haben oder Ihr Engagement erweitern möchten. Als Ansprechpartner steht Ihnen die Einrichtungsleitung gern zur Verfügung.

Unser Spendenkonto:
Heimstatt Röderhof
Volksbank Hildesheimer Börde e.G.
DE 16 2599 1528 0002 0265 01
Zweck: „Neue Räume“ -- Name und Adresse

In den kommenden Jahren werden in der Heimstatt Röderhof drei Wohnhäuser Schritt für Schritt barrierefrei neu erstellt. Darüber hinaus erfolgt eine Erweiterung der St. Franziskus-Schule um drei Klassenräume sowie zusätzliche Sanitärräume (siehe Lageplan: neue Gebäude sind rot markiert). Fünf weitere Gebäude der Einrichtung werden saniert. Dabei wird auch ein grundlegendes Umwelt- und Energiekonzept umgesetzt, das perspektivisch die Energiekosten der Heimstatt Röderhof wesentlich senken wird.

Mehr als  45 Jahre sind seit der Gründung der Heimstatt Röderhof vergangen.  Diese viereinhalb Jahrzehnte haben ihre Spuren in den Wohngruppen sowie an den Gebäuden und Einrichtungen hinterlassen.

In der Heimstatt Röderhof leben über 200 Menschen mit Behinderung, die hier auch zur Schule gehen oder in der Tagesförderstätte gefördert werden.  Betreut und begleitet werden sie von über 350 engagierten Mitarbeitern.

Wir wollen und müssen in den kommenden zehn Jahren für die heutigen und zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner:

„Neue Räume schaffen“. 

Flyer - Neue Räume schaffen